Spacer

NEU | Mastertmühle

MASTERTMÜHLE: Eine neue Event- und Hochzeitslocation in unserem Pool

Die Mastertmühle wird 1832 das erste Mal urkundlich erwähnt. Zu dieser Zeit wurde Eisenerz gewonnen. Die Reste von Brennöfen sind in den Kellergewölben noch zu erkennen. Auf den alten Mauerresten wurde das heutige Gebäude aus Stampfbeton errichtet.

Ab 1910 betrieb der Großvater eine Lohmühle, in der Leder gegerbt wurde. Große Mühlsteine zerkleinerten die Lohe, die aus den umliegenden Eichenwäldern kam. Lohe ist die Eichenrinde, die Gerbsäure enthält. Mit Wasserkraft aus der nahe gelegenen Urft wurden die Mühlsteine angetrieben. Die alte Turbine erzählt noch davon.

Nach langem Stillstand wurde das kostbare Wesen des alten Gemäuers wieder zu neuem Leben erweckt. Es gab viel zu entrümpeln, zu roden und auszubessern bis nun moderner Komfort im alten Gemäuer steckt. Durch lange Lichtbänder fällt Tageslicht in die Räume und man sieht in den Himmel. Heute wird hier getanzt und gefeiert. 

Aus der einstigen Lohmühle wurde mit viel Liebe ein Gesamtkunstwerk geschaffen. In einer interessanten Abfolge von Räumen sind alle Details aufeinander abgestimmt worden vom Geländer bis zum Kerzenständer. Die alte Bausubstanz wird betont. Die Glanzstücke Turbine und Antriebswelle unterstreichen den Loftcharakter.

Der großzügige Eingangsbereich empfängt den Besucher mit einem plätschernden Wasserfall, einer Wasser-Licht-Installation.

Im angrenzenden Turbinenraum lodert ein Feuer. Wo einst Wassermassen in die Turbine stürzten und Strom erzeugten, steht heute über der Turbine der Hochzeitstisch. Der Standesbeamte kommt zu uns. Nach dem Ja-Wort wird bis in die Morgenstunden gefeiert.

Über das Zwischengeschoss mit gewaltiger alter Balkendecke geht es in den Festsaal mit einem weiteren offenen Kamin und langem Esstisch davor. Dekorieren muss man nicht viel, offenes Kaminfeuer und Kerzen sorgen für Romantik.

Bei gutem Wetter wird im Innenhof oder im Wehrhof gefeiert. Bei schlechtem Wetter werfen lange Lichtbänder Tageslicht in den Turbinenraum. Man sieht in den Himmel und fühlt sich auch bei schlechtem Wetter nicht in das Haus eingesperrt.

Besonders stolz sind wir darauf, dass wir zur Außenstelle des Standesamtes ernannt wurden. Wo früher das Wasser der Urft durch die Turbine rauschte, um Strom zu erzeugen, steht heute über der Turbine der Hochzeitstisch. Der Standesbeamte kommt aus dem Rathaus in die Mastertmühle und hält die Trauung ab. Nach dem Ja-Wort wird ein rauschendes Fest gefeiert. Offenes Kaminfeuer und Kerzenschein sorgen füRomantik.

Unser Tipp:

Sehr beliebt ist die Candle-Light-Trauung, wenn der ganze Raum in warmes Kerzenlicht getaucht ist. So wird der schönste Tag des Lebens zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Die Mastertmühle liegt am Rande der Eifel und ist von Köln aus in 40 Minuten gut zu erreichen. Es gibt einen sehr geräumigen Parkplatz. Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe sind vorhanden.

Die Mastertmühle bieten wir als Drehort, für Film- und TV Aufnahmen sowie für geschlossene Gesellschaften bis ca. 80 Gästen exklusiv an.

Fragen Sie nach unserem Full-Service Dienstleistungen, bei uns erhalten Sie alles aus einer Hand.

Direktanfrage:

Telefon: 0221 . 975 86 337 | E-Mail: info[at]locationfreunde.de

 

Galerie